Schützenhilfe erneut gescheitert

Trotz Verstärkung unserer zweiten Seniorenmannschaft scheiterte ein zweites Mal der Versuch bei knisternder Spannung auf der Kegelbahn in Ilmenau unserer ersten Seniorenmannschaft an der Tabellenspitze Schützenhilfe gegen die Senioren aus Vieselbach zu geben. Nur Thomas Höland konnte die Erwartungen mit einem Sieg; 4,0 : 0,0 SP, 553 : 477 Kegel; gegen Rüdiger Rastdorf erfüllen. Sein erspieltes Plus an Kegeln in der Höhe von 76 sicherte wenigstens unserer Mannschaft noch das Unentschieden. Frank Muth war noch am dichtesten am zweiten Mannschaftspunkt dran, unterlag bei Satzgleichstand Siegfried Wenzel mit 517 : 537 Kegel. Torsten Günther war Chancenlos gegen Christian Jendraß bei 0,0 : 4,0 SP und 493 : 524 Kegel. Gerd Hartung konnte nach Bahn zwei kurzzeitig in Führung gegen Peter Rastdorf gehen, vergab aber auf seiner Bahn 3 die Chance auf ein höheres Resultat und den eventuell möglichen Punktgewinn, 1,0 : 3,0 SP bei 505 : 517 Kegel. Ganze 13 Kegel reichten dann nur noch zum 3,0 : 3,0 Unentschieden nach Mannschaftspunkten. Mit dieser Punkteteilung bleibt unsere erste Seniorenmannschaft zwar weiterhin an der Spitze der Tabelle und ihr Spiel am 07.03.2020 gegen die Senioren aus Vieselbach wird zum alles entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Thüringenliga, insofern am 08.02.20 gegen die Senioren der SpVgg Rudolstadt 2 gewonnen wird.

DruckenPrint this page
Print
error: Content is protected !!