Schwerer Start

Mit einem klaren 6,0 : 0,0 Erfolg startete unsere 1. Seniorenmannschaft in das neue Jahr gegen die Senioren aus Gispersleben. Frank Muth überzeugte mit einem klaren 4,0 : 0,0 und 553 : 488 Kegel gegen Thomas Heerlein. Helfried Gerstenberger dagegen wurde noch auf der ersten Bahn durch Jürgen Grampp ersetzt, welcher dann noch durch seine vierte Bahn mit 161 Kegel den Mannschaftspunkt für unsere Mannschaft sicherstellte. Uwe Papenfuß reichten 518 Kegel bei 3,0 : 1,0 Satzpunkten um sein Spiel zu gewinnen. Heinz Gora fügte schließlich noch 551 Kegel dem Gesamtergebnis hinzu und erspielte zugleich den vierten Mannschaftspunkt gegen Harald Dehn. Dadurch bleiben unsere Senioren weiterhin an der Spitze der Tabelle mit besten Aussichten auf den Aufstieg in die Thüringenliga.

Sehr schwer dagegen tat sich unsere Männermannschaft in ihrem Heimspiel gegen die Gäste aus Römhild. Tommy Hildenbrand überzeugte gegen Veit Hermann mit 587 : 521 Kegel, musste aber auch zwei Sätze an seinen Gegner abgeben. Thomas Höland sonst eine sichere Bank für einen Mannschaftspunkt unterlag knapp mit 2,0 : 2,0 SP und 537 : 546 Kegel Stefan Licht. Das spannendste Duell lieferte sich in diesem Nerven aufreibenden Spiel dann Daniel Gottwald gegen Frank Possner. Nach drei Sätzen stand es 1,5 : 1,5 nach Satzpunkten, mit 6 Kegel Vorsprung sicherte dann aber im vierten Satz D. Gottwald den Mannschaftspunkt für unsere Mannschaft. Marco Meinhardt kam nie so richtig in sein Spiel, steigerte sich zwar in seinen Sätzen drei und vier gegen Mannschaftsbesten aus Römhild Marcel Werner aber für einen Satzpunkt reichte es dennoch nicht, zu Recht geht damit der Mannschaftspunkt klar und deutlich an Römhild. Mit nur 33 Kegel Vorsprung musste unsere Mannschaft vor Beginn des vierten Durchganges um die zwei Tabellenpunkte zittern. Unser bester „Waldarbeiter“ (Kegler) Kevin Schmidt macht aber mit 602 Kegel in seinem Spiel gegen Manuel Schütz ausreichend „Holz“ um die Niederlage von Michael Siegfried/Torsten Günther gegen Patrick Apel zu egalisieren und zu übertreffen. K. Schmidt : Manuel Schütz 4,0 : 0,0 SP, 602 : 489 Kegel. Michael Siegfried/Torsten Günther : Patrick Apel 2,0 : 2,0 SP, 487 : 523 Kegel. Durch eine unerwartete Niederlage von Spitzenreiter Thamsbrück rückt unsere Mannschaft bis auf vier Punkte Rückstand zur Tabellenspitze auf. Sollte da noch etwas gehen in Richtung Aufstieg Thüringenliga? Die nächsten Spiele geben Antwort auf diese Frage.

Am liebsten im Bett geblieben wären wohl sicherlich unsere Frauen nach dem Spiel gegen die Gastgebenden Frauen vom SSV Erfurt Nord. In keinem Spiel konnten unsere Frauen den Gastgebern Paroli bieten. Folgerichtig die klare und deutlich deprimierende Niederlage mit 6,0 : 0,0 MP und 2032 : 1767 Kegel.

Aufstehens wert dagegen war das Spiel unserer zweiten Männermannschaft am frühen Sonntagmorgen bei der gastgebenden Mannschaft vom KuF Ichtershausen. Mit 1516 : 1472 Kegel gewann sie das Spiel und sichert sich zu gleich zwei weitere Tabellenpunkte. Bester Spieler des Spiels Tommy Hildenbrand mit 424 Kegel.

DruckenPrint this page
Print
error: Content is protected !!