Keine Sensation, deftige Heimniederlage mit Bahnrekord und Einzelbahnrekord Senioren B

Keine Sensation gab es im Spiel  unserer 2. Seniorenmannschaft gegen die Gäste aus Buttstädt am Vormittag in Ilmenau.  Während G. Hartung mühelos gegen A. Wünsch alle vier Sätze für sich entscheiden konnte und den Mannschaftspunkt mit 4,0 : 0,0 SP und 509 : 434 Kegel gewann, fehlten H. Buer am Ende seines Spiels gerade 5 Kegel zum Punktgewinn gegen A. Schüler. Mit 2,0 : 2,0 SP und 473 : 477 Kegel geht der Mannschaftspunkt an Buttstädt. Genauso mühelos wie G. Hartung gewann J. Kampe sein Spiel mit 4,0 : 0,0 SP und 501 : 416 Kegel.  Am besten allerdings in diesem Spiel kegelte Ersatzmann C. Segeth auf der Seite vom SV Empor Buttstädt.  Mit 3,0 : 1,0 SP und sehr guten 534 : 472 Kegel gab er U. Papenfuß/K.-J. Schmidt das Nachsehen.  Mit 4,0 : 2,0 MP und 1955 : 1861 Kegel gewinnt unsere Mannschaft 2 Tabellenpunkte.

Im anschließenden Verbandsligaspiel unserer ersten Seniorenmannschaft erspielten die Gäste aus Gerstungen, welche schon mehrere Bahnrekorde auf unserer Kegelbahn in Besitz hatten, einen neuen Mannschaftsbahnrekord der Senioren A und bescherten unsere Mannschaft eine deftige Heimniederlage. Holger Langendorf schraubte dazu noch den Einzelbahnrekord der Senioren B auf stolze 590 Kegel.  Nur J. Grampp konnte mit 3,0 : 1,0 SP, 542 : 514 Kegel einen Mannschaftspunkt gegen Ersatzspieler Th. Burkhardt aus Gerstungen gewinnen. Die Gäste waren am heutigen Tag einfach zu stark und ließen unsren Senioren nicht den Hauch eine Chance auf einen Punktgewinn. Hoch verdient gewinnt der ESV Gersutngen zwei Tabellenpunkte.

Das Spiel unserer 2. Männermannschaft gegen den SV 90 Gräfenroda, welches am Sonntag um 13:00 Uhr beginnen sollte, wird auf Wunsch der Gäste auf einen neuen noch unbekannten Termin verlegt.

Eine nicht gar zu winterliche Woche mit kurzzeitgem Hauch von Frühling wünscht der KSC 08 Ilmenau!

DruckenPrint this page