Ilmenauer ohne Chancen bei den Endrunden der Landeseinzelmeisterschaften

Für die Endrunden der Einzelmeisterschaften in Thüringen waren insgesamt vier Starter des KSC 08 Ilmenaus qualifiziert. Die besten Aussichten auf einen Titel hatte Bernd Schenke bei den Ü70m-Senioren. Leider kam er in Wünschendoft nur auf 477 Kegel, so dass er vom 2. auf den 6. Platz fiel. Sieger wurde Wolfgang Teuber vom Post-SV Jena.

Kerstin Siegfried konnte leider nicht an die guten Leistungen in den letzten Wochen anknüpfen und schaffte mit 511 Kegel in Unterweißbach nicht den Sprung in die Finalrunde. Insgestamt bedeutet das aber einen guten 12. Platz.

Babett Morgenbrod und Kevin Schmidt mussten sich hingegen im KO-System gegen die besten Frauen bzw. Junioren in Thüringen behaupten. Leider schieden beide bereits am Samstag im Achtelfinale aus. Babett erwischte keinen guten Tag und konnte nicht ihre gewohnten Leistungen abrufen. Mit 498:522 Kegel (2:2 SP) musste sie sich in Erfurt-Rieth gegen Lisa Kögler vom SV Carl Zeiss Jena geschlagen geben.
Kevin Schmidt nutzte die sehr guten Bahnverhältnisse in Zeulenroda nicht zu 100% aus und kam „nur“ auf 543 Kegel. Mit ebnenfalls 2:2 SP wurde er von Julian Mahr vom SV 08 Steinach besiegt, welcher im Achtelfinale 573 Kegel erzielte.

Für die Sportlerinnen und Sportler des KSC 08 Ilmenau war es das letzte Wettkampfwochenende für die Saison 2016/17. Wir wünschen allen Keglerinnen und Keglern eine erholsame Sommerpause und den Siegern der Landeseinzelmeisterschaften viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften!

PS: Wer nicht genug vom Kegeln haben kann, zurzeit laufen die Weltmeisterschaften in Dettenheim, bei welchen der Thüringer Keglerverband bereits erste Erfolge feiern kann. Mehr dazu unter https://www.facebook.com/Sportkegel-Weltmeisterschaft-201…/…

DruckenPrint this page